Jahresbericht 2012

 
Am Anfang des Jahres stand die Jahreshauptversammlung, welche am 30.03.2012 stattfand. Nachdem Marco Glöckler die anwesenden Mitglieder begrüßte, wurden die Berichte des Schriftführers, des Kassiers und der Kassenprüfer vorgelesen. Nach den Wahlen, die Entlastung der Vorstandschaft und des Kassiers wurden noch verschieden Punkte diskutiert ehe man dann zum gemütlichen Teil übergehen konnte.

 

Die erste Mannschaft trat in der Feldrunde sowie in der Hallenrunde in der Verbandsliga an.

 

In der Feldrunde belegte man nach unglücklicher Vorrunde, Überragender Rückrunde und vor allem nach den letzten spannenden Spieltagen den 1. Platz und steigt somit in die höchste Liga in Württemberg auf.

 

Am Ende der Hallenrunde konnte ein unerwartetes Unentschieden zu viert den fünften Tabellenplatz und mit einem absolut ausgeglichenen Punkte- und Satzverhältnis genügend Abstand zum Tabellenkeller sichern. Man kann auf ein sehr durchwachsenes Halbjahr zurückgeblickt werden, aber mit dem Klassenerhalt (auch durch die Aufstiegsspiele) erreichte man das zuvor gesteckte Ziel.

 

In der Feldrunde wurden folgende Mannschaften für die Jugendrunde gemeldet.

Es spielten eine A-Jugend w und eine B-Jugend m.

Die A-Jugend w wurde zur Zwischenrunde abgemeldet da die Spielerinnen keine Zeit mehr hatten.

Die B-Jugend m erreichte die WM und belegte den 6. Platz.

 

In der Hallenrunde hatten wir leider nur noch eine A-Jugend m Mannschaft gemeldet. Es fehlt leider immer noch an geeigneten Betreuern für den Neuaufbau einer Jugend.

Die A-Jugend m belegte den 5. Platz bei der LLM.

 

Im vergangenen Jahr war man auch wieder an vielen Turnieren beteiligt. Sowohl in der Halle als auch im Feld hatte man 11 Turnierteilnahmen. Dabei sprangen dieses Jahr leider keine Turniersiege sondern nur ein Pordiumsplatz raus. Die Weibliche B-Jugend erreichte einen guten 3. Platz in Bretten.

 


Am 27.07.12 startete unser traditionelles Faustballfest.


Aufgrund des Jubiläumsjahres hatten wir schon Freitags mit unserem Fest begonnen. Als eines der Highlights hatten wir uns Entschlossen ein Konzert sattfinden zu lassen. Die gebuchte Band Besser kam super an und bei sehr heißen Temperaturen hatten wir einen schönen Abend.

 

Der Samstag begann nachmittags mit dem Gerümpelturnier.

Aufgrund der immer wieder großen Nachfrage der Freizeitmannschaften war es voll ausgebucht mit 7 Mannschaften.

Sieger wurde die Bauwagen Freudenstein vor den Fists of doom und der Fa. Nypro.

 

Weitere Highlights waren dieses Jahr wieder die tolle Aufführung des vereinseigenen Zirkus „Saluto“ und das professionelle Feuerwerk bei perfektem Wetter.

 

Der Sonntagmorgen begann mit dem B-Turnier wo 5 Mannschaften sehenswerte Spiele zeigten.

Unsere A-Jugend belegte trotz knappen Spielen leider nur den 5. Platz

Durchsetzten konnte sich TV Waibstadt vor dem TV Obergrombach.

 

Der sportliche Höhepunkt des Faustballfestes wurde dann mal wieder das Turnier der offenen Klasse mit 6 Mannschaften. Aufgrund der Mehrbelastung durch den Freitagabend konnte dieses Jahr die erste leider nicht viel erreichen und belegte den 5. Platz.

Den Turniersieg errang dabei Holo Bolo vor TV Öschelbronn.

 

Der Montag begann wieder mit unserem Spielenachmittag, welcher wieder sehr gut vor allem bei unseren jüngeren Festgästen ankam.

 

Ab 16.00 Uhr begann unser Freizeitturnier mit sieben Mannschaften. Sie zeigten alle körperlichen Ehrgeiz und Einsatz, so dass einige spannende Spiele entstanden.

Am Ende konnte sich die Fa. Genthner durchsetzen. Die Mannschaften Rookies und der Bauwagen Freudenstein belegten die Plätze.

 

Die anschließende Fete sowie das gesamte Faustballfest waren ein voller Erfolg, somit konnte wieder ein sehr gutes Ergebnis für das Faustballfest erreicht werden. Dank gilt natürlich allen Helfern die es wieder ermöglicht haben dieses Fest überhaupt stattfinden zu lassen.

 

Als weiteres Highlight fand am 01.10. der Festakt statt welcher bei allen Mitgliedern, Helfern, Freunden und Sponsoren sehr gut ankam.

 

Die Vorstandschaft möchte sich nochmals bei allen für ihre aktive Zusammenarbeit im anstrengenden Jubiläumsjahr bedanken und hofft auf eine ebenso gute Zusammenarbeit für das Vereinsjahr 2013.